WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Altersvorsorge Geheimtipps für Ihren Riester-Vertrag

Premium
Sparschweine Quelle: imago images

Die Renditen der staatlich geförderten Altersvorsorge sind oft niedrig. Das muss nicht sein: Riester geht auch rentabel.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Je nach Betrachtungsweise ist die 2002 gestartete Riester-Rente eine große Erfolgsstory - oder ein gigantischer Flop. Als Beleg für ihren Erfolg gelten die Absatzzahlen: So hatten Sparer Ende 2018 rund 16,6 Millionen Riester-Verträge abgeschlossen. Die staatlich geförderte, private Altersvorsorge wird so als die erfolgreichste nicht-obligatorische private Zusatzvorsorge der Welt dargestellt. Sie habe „wichtige sozialpolitische Ziele erreicht“, heißt es beim Versichererverband GDV.

Viele Kunden aber sind enttäuscht. Und an dieser Stelle beginnt der Flop: Etwa jeder fünfte Vertrag wird nicht mehr bespart. Und obwohl die offiziellen Vertragszahlen die tatsächliche Lage derart schönen, sinken sie mittlerweile. Ende 2018 gab es etwas weniger Riester-Sparer als zum Vorjahresende. Der erste Rückgang seit Riester-Einführung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%