WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ausstieg aus dem Job Wieso die Frührente keine Verheißung ist

Premium
Als Privatier nie mehr arbeiten. Quelle: Getty Images

Viele Menschen wünschen sich ein Leben ohne lästige Arbeit. Doch der Ausstieg aus dem Job bedeutet auch eine große Herausforderung – nicht nur finanziell.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Schönste an seinem Leben als Privatier, meint Lars Hattwig, sei die Freiheit, sich seine Zeit selbst einteilen zu können. Der gelernte Metereologe stieg vor drei Jahren im Alter von 44 Jahren aus dem Beruf aus. Das Wetter ist ihm aber auch heute noch wichtig. „Wenn ich sehe, dass es am Montag schön wird, setze ich mich aufs Rad“, erzählt er. Seinem Hobby, das an die Stelle des Jobs getreten ist, dem Bloggen, widme er sich dann eben am Sonntag, wenn andere frei haben – und es regnet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%