WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

"Frugalist" im Interview "Ich gehe mit 40 Jahren in Rente"

Premium

Viele Deutsche könnten ohne zu arbeiten jahrelang von ihrem Vermögen leben, sagt eine Studie. Oliver Noelting will das auch. Im Interview erklärt der sogenannte Frugalist, wie er schon mit 40 in Rente gehen will.

Wer früher in Rente gehen möchte, benötigt viel gespartes Geld auf der

45 Prozent der deutschen Haushalte könnten mehrere Jahre lang von ihrem Vermögen leben, ohne arbeiten zu gehen oder ihren Lebensstandard zu senken. Das geht aus dem aktuellen Verteilungsbericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) hervor, das zur gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung gehört. 30 Prozent der Haushalte könnten dem Bericht zufolge ihr Konsumniveau maximal acht Jahre halten, ohne arbeiten zu gehen. Bei zehn Prozent der Haushalte reicht das Ersparte sogar dafür, ihren Lebensstil mindestens 13 Jahre aufrecht zu erhalten. Und fünf Prozent der Haushalte könnten zwei Jahrzehnte lang ausschließlich von ihrem Vermögen leben.

Oliver Noelting überraschen diese Zahlen nicht. Der 29-jährige Webdesigner ist überzeugt, dass viele Menschen weniger arbeiten oder früher in Rente gehen könnten – wenn sie sparsam leben und ihr Geld sinnvoll investieren würden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%