WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geld ohne Arbeit Nie mehr arbeiten: Traum oder Albtraum?

Premium
Als Privatier nie mehr arbeiten. Quelle: Getty Images

Den Job hinzuschmeißen und stattdessen nur noch zu machen, was Spaß bringt, ist für viele ein Traum. Doch wer sich unüberlegt frühzeitig aus dem Job verabschiedet, kann böse Überraschungen erleben. Nicht nur finanziell.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Peter Ranning hat es geschafft. Seit sechs Jahren ist der 62-Jährige nicht mehr berufstätig, sondern lebt in erster Linie von seinen Kapitaleinkünften. Der ehemalige Ingenieur der Elektrotechnik ist Privatier und freut sich über die neu gewonnene Zeit. „Meine Frau und ich genießen es, dann, wenn andere keine Zeit haben, ins Schwimmbad gehen, einen Spaziergang machen oder mittags in einem nicht überfüllten Restaurant essen zu können.“  Den Schritt ins Privatiersleben würde er wieder gehen, erzählt er. „Rückblickend hätte ich ihn sogar schon vorher machen sollen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%