WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

So gelingt der Wechsel Fluchtwege aus der privaten Krankenversicherung

Premium
Viele Menschen wollen aus der privaten Krankenversicherung zur gesetzlichen wechseln und nutzen dafür mitunter fragwürdige Tricks. Quelle: imago images

Weil die Prämien hoch sind, wollen viele Versicherte raus aus der privaten Krankenversicherung. Auf offiziellem Wege ist das vor allem im Alter kaum möglich, doch es gibt Auswege. Einer führt über die Schweiz.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

André Gentner* nutzte einen Trick, um jeden Monat 299 Euro zu sparen. Seit Ende März ist er im Ruhestand, im April hätte er die erste Rente bekommen sollen. Doch er hatte ein Problem: Seine private Krankenversicherung (PKV) kostet ihn 724 Euro monatlich – mehr als er als Rentner bezahlen kann. Er wollte in die günstigere gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wechseln, doch formell war das unmöglich: Mit 65 Jahren ist Gentner zu alt. So verschob er seinen Rentenbeginn um einen Monat, verzichtete im April auf jegliches Einkommen. Deshalb konnte er sich beitragsfrei bei seiner Ehefrau mitversichern, die in der GKV ist. Gentner blieb. Mittlerweile bezieht er seine gesetzliche Rente und zahlt nur 425 Euro im Monat für seine Krankenversicherung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%