WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Essay Schluss mit den Phrasen!

Premium
Alexander Kissler emfiehlt: Schluss mit den Phrasen Quelle: imago images

Phrasen stehen der Freiheit des Denkens im Weg. „Jeder verdient Respekt“ zum Beispiel. Ein „Ja, so ist es“ soll uns der Satz entlocken. Doch so ist es gerade nicht. Applauswürdig ist nicht alles.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wer mag da widersprechen? „Menschen haben unsere Unterstützung verdient.“ So verkündete es die Berliner SPD-Politikerin und Bundestagsabgeordnete Eva Högl im Januar 2019 und rechnete mit allgemeinem Beifall. Anlass ihrer Äußerung war die Räumung eines Obdachlosencamps durch die Polizei. Dabei wurde einer aggressiven und von Läusen befallenen Obdachlosen für kurze Zeit ein Tuch über den Kopf gezogen. Die Polizisten wollten sich schützen. Bald zirkulierte ein Video von der Szene, und die Polizisten gerieten unter Rechtfertigungsdruck. War das Abdrängen und Vermummen der Frau verhältnismäßig? Eva Högl bezweifelte das, denn „Menschen haben unsere Unterstützung verdient“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%