WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Lebensart
Stil: Um lässig zu wirken, muss man sich etwas trauen Quelle: imago images

Vergesst die Socken

Der Beflissene strebt nach Perfektion – und wirkt steif. Der Lässige nimmt’s nicht so genau – und sieht dank Sprezzatura klasse aus.

Premium

Unsere Wirtschaftswelt baut auf Planbarkeit, Systeme und Ordnung. Anders ließe sich vermutlich auch kaum vernünftig arbeiten. Dem steht allerdings das Grundprinzip der Natur diametral gegenüber: das Chaos. Nichts gedeiht nach Plan, alles ist eine Variante, eine Option oder eine Abart.

So ist es auch mit dem guten Stil. Um in diesem Leben mehr Halt zu haben, wurden Dresscodes entwickelt. Als Basis ist das gut und wichtig. Doch authentisch und damit spannend wird ein Outfit erst, wenn die Regeln mit der nötigen Dosis Eigensinn interpretiert werden. Denn es gibt in der Garderobe ein System der Ordnung, aber genauso eine Notwendigkeit der Imperfektion und Interpretation, ohne die man aussieht wie ein übermotivierter Fashion-Rekrut.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%