WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

China und der Westen Wird die Marktwirtschaft im globalen Systemwettbewerb zerrieben?

Premium
Wird die Marktwirtschaft im neuen globalen Systemwettbewerb mit China zerrieben? Quelle: Illustration: Leander Assmann

Der Zollstreit mit den USA beweist: Chinas wirtschaftlicher Aufstieg fordert das westliche Gesellschaftsmodell heraus. Was der Wettstreit mit der Kontrollwirtschaft für Marktwirtschaft und Demokratie bedeutet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Schock traf den Westen in den frühen Morgenstunden. Am 5. Oktober 1957 um 2:50 Uhr Ortszeit katapultierte die Sowjetunion Sputnik 1, den ersten Satelliten, in die Erdumlaufbahn und stürzte damit die westlichen Länder in die Krise. Der unerwartete Erfolg des sozialistischen Landes im Wettrennen um den Weltraum erschütterte das Selbstverständnis der USA und ihrer Verbündeten. Demokratie, Marktwirtschaft und Kapitalismus, so die damalige Überzeugung, seien dem Sozialismus haushoch überlegen und garantierten dem Westen die technologische Führerschaft. Nach dem Sputnik-Erfolg schien das nicht mehr zu gelten. Selbstzweifel machten sich breit. Und das Gefühl der Verwundbarkeit. Denn die Rakete, mit der die Sowjets ihren Satelliten ins Weltall schossen, war in der Lage, auch nukleare Sprengköpfe bis nach Amerika zu transportieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%