WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Gerhard Schröder Herr Schröder, wie wird 2017?

Premium

Man konnte schon an der Welt verzweifeln in diesem Krisenjahr 2016. Sollten wir deshalb resignieren oder sogar vor den Wutbürgern kapitulieren? Kommt ja überhaupt nicht infrage, sagt Altkanzler Gerhard Schröder. Gespräch mit einer Kämpfernatur.

Quelle: Werner Schüring für WirtschaftsWoche

Der Altkanzler kommt aus der Kälte. Es ist unter Null an diesem Morgen, als Gerhard Schröder zum Gespräch in sein behagliches Büro nahe dem Zoo in Hannover bittet. Gerade hat Schröder Deutschland bei der Beerdigung von Fidel Castro in Havanna vertreten, danach bereiste er die Türkei. Er erinnert sich lachend an alte Castro-Ratschläge an ihn, wie man Wahlen gewinne (seine SPD wäre bestimmt interessiert). Und er sorgt sich um die strategische Vernachlässigung der Türkei, die abgleiten könnte, gen China oder Russland. Auch in der Weltpolitik entwickeln sich manches Beziehungen frostig. Damit sind wir schon mittendrin in einer Diskussion über die neuen Grenzlinien zwischen Ost und West und Halt in einer Welt, die aus den Fugen zu geraten droht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%