WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Handelskrieg mit China US-Hummerfischer verlieren wegen Trump Millionen – und nicht nur sie

Premium
Gefährdeter Fang: Maines Fischer lebten gut vom Hummer – nun fürchten sie um ihre Exporte Quelle: LAIF, Redux, NYT, Greta Rybus

Die Hoffnung der US-Wirtschaft auf einen Handelsdeal mit China ist riesig. Sie leidet massiv unter Trumps Strafzöllen. Eine Allianz von Autoindustrie über Sojabauern bis zu Hummerfischern macht Druck auf den Präsidenten.

Wenn über der Halbinsel Bailey Island vor der Küste Maines die Sonne aufgeht, ist Herman Coombs meistens schon auf dem Wasser. Morgens um fünf Uhr fährt er hinaus und überprüft seine Hummerfallen. „Ich habe mit elf Jahren angefangen, damals noch als Sommerjob.“ Seit zwei Jahrzehnten fischt er die Tiere nun schon Vollzeit. Er mag seine Arbeit. „Auf dem Wasser habe ich meine Ruhe“, sagt der 42-Jährige, dessen Bizeps ein tätowiertes Tau ziert.

Auf den ersten Blick läuft es gut für Coombs und die anderen Hummerfischer. Weltweit steigt die Nachfrage nach den roten Krustentieren, vor allem in Asien. Davon profitierte auch Maine: Die hiesigen Fischer holen kaum noch etwas anderes aus dem Atlantik. Der Hummer ist zum Maskottchen des Bundesstaats avanciert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%