Plastikmüll Vier Punkte für mehr Recycling

Premium
Fortschritte beim Recycling: China importiert keine Plastikabfälle mehr. Quelle: dpa

China importiert keine Plastikabfälle mehr. Gar nicht schlecht. Jetzt kann es in Deutschland endlich Fortschritte beim Recycling geben. Denn technisch geht schon heute mehr, als umgesetzt wird.

Die Volksrepublik will den westlichen Verpackungsmüll nicht mehr. Zu sehr belastet die Wiederverwertung Chinas Umwelt, zu schlecht ist manchmal das Ergebnis dieses Recyclings in kleineren Firmen.

Erst jetzt bekommen viele Menschen in Deutschland mit, dass wir bislang etwa die Hälfte unseres Altplastiks aus Folien und Flaschen, Verpackungen und Wegwerfware mit den ansonsten leeren Containerschiffen nach Fernost zurückschicken. Doch muss niemand fürchten, dass sich hier bald Plastikhalden türmen oder alle Kunststoffreste in der Müllverbrennung landen. Bisher wurde vor allem Industrie- und Gewerbeabfall im großen Stil exportiert. Da ist kein grüner Punkt drauf, für den wir mit jeder Einmalverpackung bezahlen und bei dem wir erwarten, dass die Entsorgungsunternehmen wieder was Ordentliches draus machen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%