WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Serie ThinkTanks Das Brüsseler Erbe von Schröder und Chirac

Premium

Die auf deutsch-französische Initiative gegründete Denkfabrik Bruegel liefert immer wieder Blaupausen für wichtige EU-Projekte – etwa die Europäische Bankenunion.

Quelle: Presse

US-Präsident Donald Trump war nur wenige Tage im Amt, da trat EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström ans Mikrofon und hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für den Freihandel. „Handel ist eine Möglichkeit, unsere Werte und Standards über den Globus zu verbreiten“, sagte die schwedische Liberale. „Handel ist eine Möglichkeit, den Ärmsten auf dem Planeten zu helfen.“ Den Ort für die Kampfansage an den Protektionisten Trump hatte Malmström mit Bedacht gewählt. Sie sprach nicht in der EU-Kommission – sondern beim Brüsseler Thinktank Bruegel.

Serie ThinkTanks

In die Rue de la Charité am Rande des Europaviertels kommt immer gern, wer in Brüssel Gehör finden will. 2005 als deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt gegründet, hat sich Bruegel zu einer europäischen Ideenschmiede entwickelt, die einen großen Einfluss auf den politischen Betrieb in der EU hat.

Ein Deutscher an der Spitze

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%