WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wirtschaftsweise „Wir haben keine Macht, wir verfügen über etwas Wichtigeres“

Premium
Lars Feld ist Professor für Ordnungsökonomik in Freiburg und Direktor des dortigen Walter Eucken Instituts. Seit 2011 gehört er dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an. Quelle: imago

Das Wort Handelskrieg ist wieder in aller Munde. Der Wirtschaftsweise Lars Feld spricht über den neuen Protektionismus in der Welt, die Macht der Regierungsberater und Mittagessen mit der Kanzlerin.

Herr Professor Feld, Sie sind Mitglied im Rat der Wirtschaftsweisen, die Regierung hört Sie an. Haben Sie Macht?
Wir haben keinerlei Macht, wir verfügen über etwas sehr viel Wichtigeres: Unabhängigkeit. Wir werden in keinerlei Regierungsentscheidungen eingebunden – und so soll es für unabhängige Wissenschaftler auch sein. Unsere wirtschaftspolitische Aufgabe ist es zu prognostizieren, zu analysieren und Einschätzungen vorzunehmen.

Bisweilen hat man den Eindruck, dass Gremien wie der Sachverständigenrat mit ihrer Sachkritik bei Politikern geradezu Widerwillen produzieren.
Kritik wäre keine Kritik, wenn sie bequem wäre. Aber es geht vor allem darum, belastbare und begründete Einschätzungen abzugeben: Wie politische Maßnahmen wirken, welche ökonomischen Folgen Gesetze haben. Erst dann können gewählte Politiker wirklich informierte Entscheidungen treffen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%