WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zölle auf Autoimporte in den USA Der nächste Anschlag auf den Welthandel

Premium
Autos fahren in ein Schiff zum Export Quelle: Laif/Thies Raetzke

US-Präsident Donald Trump könnte bereits im Dezember hohe Zölle auf Autoimporte verhängen. Die EU richtet sich auf eine Eskalation des Handelskonflikts ein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Cecilia Malmström hilft ihr einstiger Nebenjob als Studentin derzeit mehr als das Studium selbst. Mehrere Jahre lang pflegte die EU-Handelskommissarin früher Alzheimer-Patienten und Schizophrene. Gelernt hat sie in der Zeit vor allem eins: Geduld.

Diese Langmut-Erfahrung kommt der Schwedin nun vor allem deshalb zugute, weil sie es mit dem wohl kompliziertesten demokratisch gewählten Politiker der Welt zu tun hat: Donald Trump. Den US-Präsidenten und seine Vertrauten will Malmström von nichts Geringerem abhalten, als mal eben das Welthandelssystem zu zertrümmern.

Eine Aufgabe, die alles andere als einfach ist. Und die, so fürchten in diesen Tagen nicht wenige in Brüssel, scheitern könnte: Denn Trump steht offenbar vor seinem nächsten Anschlag auf den Welthandel. Früher als befürchtet könnte er Zölle auf ausländische Autos verhängen – womöglich schon in der ersten Dezemberwoche.

Autoexporte aus Deutschland

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%