WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Annegret Kramp-Karrenbauer „Über dieses Stöckchen werde ich nicht springen“

Premium
Annegret Kramp-Karrenbauer Quelle: Laif

Die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer über die Sehnsucht ihrer Partei nach Friedrich Merz, die Folgen des Klimaschutzes für den Standort Deutschland und Europa als globalen Trendsetter.

WirtschaftsWoche: Sind Sie Friedrich Merz, Ihrem Konkurrenten um den Parteivorsitz, dankbar?
Für einen fairen Wettbewerb?

Eher dafür, dass er Ihnen durch seinen Rückzug den Start als CDU-Chefin erleichtert.
Diese Unterstellung ist Unsinn. Ich hatte bereits während des Wettstreits ein gutes Verhältnis zu ihm – und habe das immer noch. Er steht mir mit Rat und Tat zur Seite.

Sie wollen die Wirtschaftsliberalen Ihrer Partei gewinnen. Wie viele Skeptiker haben Sie überzeugt?
Vor Kurzem war ich bei der Klausurtagung der CDU Baden-Württemberg. Die CDU hatte auch Mitglieder eingeladen, die nach meiner Wahl erklärt hatten, aus der Partei auszutreten. Nach unserer Diskussion haben sich alle entschieden, dabeizubleiben.

Wie viele solcher Gespräche müssen Sie führen?
Die Gespräche sind wichtig, aber darum geht es nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%