WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Arztbesuche Ungesunde Anreize

Premium
Arztbesuche: Die Deutschen gehen zu oft zum Arzt Quelle: dpa

Minister Jens Spahn verspricht eine bessere und schnellere Versorgung beim Arzt. Doch gegen die teuren Gewohnheiten von Patienten und Medizinern hat er kein Mittel.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Thomas Grobe staunte. Dass jeder elfte Deutsche an einem einzigen Tag beim Arzt gewesen sein sollte – konnte das sein? Grobe ist Wissenschaftler am Forschungsinstitut Aqua. Für die Krankenkasse Barmer hat er jüngst den Arztreport 2019 zusammengetragen. Darin lässt die Barmer jährlich Unmengen von Daten, Zahlen und Fakten repräsentativ auswerten.

Und tatsächlich: Am 3. April 2017, neuere Daten liegen noch nicht vor, waren die Praxen noch viel voller mit Kassenpatienten als ohnehin schon. An jenem Frühlingsmontag waren 8,71 Prozent der Einwohner, mehr als sieben Millionen, beim Doktor oder hatten zumindest die Chipkarte dort durchziehen lassen. „Wir haben dreimal kontrolliert“, sagt der Ökonom Grobe.

Die Zahl mag unglaublich klingen, aber bei genauerer Betrachtung finden sich Gründe. Sie sagt viel über den ungesunden Zustand der ärztlichen Versorgung im Land.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%