Contra "Kostenloser Nahverkehr ist ein ökonomischer Rohrkrepierer"

Premium
Contra: freie Bus- und Bahnmobilität für alle. Quelle: dpa

Um Fahrverbote in Städten zu vermeiden, schlägt die Bundesregierung eine ungewöhnliche Maßnahme vor: freie Bus- und Bahnmobilität für alle.

Stellen Sie sich vor, Sie wollen in Ihren Bus oder Ihre Straßenbahn einsteigen, kommen aber nicht mehr hinein. Denn drinnen quetschen sich schon so viele Fahrgäste, dass für Sie kein Platz mehr ist. Ein Albtraum? Vielleicht. Doch er könnte wahr werden, wenn die Bundesregierung Ernst macht mit ihren Überlegungen, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kostenlos anzubieten.

Auf den ersten Blick mag es toll klingen, Menschen in Bus und Bahn zu locken, um Innenstädte von Stau und miefigen Autoabgasen zu entlasten. Doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich die Idee als ökonomischer Rohrkrepierer. Denn sie zeugt von Unverständnis über die Regeln einer Marktwirtschaft. In dieser spiegeln Preise Knappheiten wider und lenken so Angebot und Nachfrage in die beste Verwendung.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%