WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Demokratie „Das System endet mit einem Wimmern“

Premium
Bundestag: So wollen junge Abgeordnete Veränderungen erwirken Quelle: imago images

Lässt sich die Demokratie verändern wie ein Unternehmen? Politiker klagen oft über den Ansehensverlust ihres Berufsstands, hadern aber mit praktischen Verbesserungen im Politikbetrieb. Das wollen junge Abgeordnete jetzt ändern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Als aus dem Unternehmensberater Danyal Bayaz ein Berufspolitiker wurde, war die Krise der Demokratie längst nicht mehr zu übersehen. Nach fünf Berufsjahren bei der Boston Consulting Group wechselte der damals 33-jährige Volkswirt aus Heidelberg im Herbst 2017 in die Bundestagsfraktion der Grünen.

Die Rechtspopulisten in Nachbarländern wie Frankreich oder Polen mit ihren Angriffen auf Pressefreiheit und eine unabhängige Justiz bestimmten die Nachrichten, als Bayaz sein Büro bezog und gemeinsam mit anderen Parlamentsneulingen über die Eigenheiten des Berliner Politikbetriebs staunte – über Fragestunden, bei denen Abgeordnete ihre Anliegen vorab schriftlich einreichen mussten. Über eine Bundestagsverwaltung, die von sämtlichen Parlamentariern die Anschaffung eines Faxgeräts erwartete. Über einen Plenarbetrieb, zu dem mehr Lobbyisten als Abgeordnete Zugang haben. Über Sitzungen, die manchmal bis in die frühen Morgenstunden dauern. Der Haushaltsausschuss tagte Anfang November bis fünf Uhr morgens.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%