WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Detlef Scheele „Rein in die Werkshalle“

Premium
Der Job der Jobs: Detlef Scheele, 62, ist seit 2017 Chef der Bundesagentur für Arbeit und SPD-Mitglied. Quelle: Sebastian Arlt für WirtschaftsWoche

Deutschlands oberster Arbeitsvermittler Detlef Scheele über das Für und Wider der SPD-Sozialstaatspläne, ein Ende des deutschen Jobbooms und die Kunst, Mittelständler für Weiterbildung zu begeistern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

WirtschaftsWoche: Herr Scheele, SPD-Chefin Andrea Nahles hat den Sozialstaat als Burg bezeichnet, über dessen Mauern man erst klettern müsse. Sind Ihre Arbeitsagenturen und Jobcenter abweisende Festungen?
Herr Detlef Scheele: Bei uns stehen die Türen auf. Wir beraten gut und zeigen ein freundliches Gesicht.

Warum spricht Ihre Parteifreundin dann von einer Verwaltung, die „kein Zutrauen in Menschen“ habe?
Das müssen Sie sie schon selber fragen. Ich glaube, unser Problem ist, dass einige Aussagen aus der Zeit der Agenda-Reformen bis heute nachwirken. Ich habe kürzlich mal alte Presseartikel aus den Jahren 2003 bis 2005 nachgelesen und muss sagen: Kein Wunder, dass die Betroffenen dem System nicht viel Vertrauen entgegengebracht haben.

Sie meinen so berühmte Aussprüche wie den von Exkanzler Gerhard Schröder, es gebe kein Recht auf Faulheit.
Ja. Aber das ist Vergangenheit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%