Die Bundesregierung und die Digitalisierung Eine Vereinigung von Orientierungs- und Antriebslosen

Premium
Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Quelle: dpa

Kanzlerin Merkel und ihre Minister reisen so viel durch die Welt wie lange nicht. Die Probleme daheim bleiben liegen – mit gravierenden Folgen.

Als Angela Merkel im Bundestag sprach, nahm sie die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Krisenherde der Welt. Sie zählte den Krieg in Syrien, das Atomabkommen mit Iran und den Handelsstreit mit den USA genauso auf wie den brüchigen Waffenstillstand in der Ukraine, die Toten zur 70-Jahr-Feier Israels und den Terror in Indonesien.

Die globale Lage ist in der Tat unruhig wie lange nicht. Und es ist gut, dass Kanzlerin und Minister die Welt nicht nur rhetorisch ein bisschen besser machen wollen. Sie haben auch die Reisediplo¬matie wiederentdeckt. Das Problem ist nur, dass sie dabei die im wahrsten Sinne des Wortes naheliegenden Aufgaben vernachlässigen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%