WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Essay Ökologisch aufgeklärte Wirtschaft? So geht’s!

Premium
Quelle: imago images

Den Kapitalismus bändigen, die Ungerechtigkeit mildern, das Klimaproblem entschärfen? Geht alles. Man darf dabei nur nicht einen menschheitsbeglückenden Masterplan verfolgen.

Seit 1989, als sich die Systemkonkurrenz zwischen Kapitalismus und Kommunismus erledigt hatte und das Ende der Geschichte erreicht schien, sind viele neue Kapitalismen ausgerufen worden: der Daten- und Digital-, der Plattform- und Silicon-Valley-Kapitalismus, der Überwachungskapitalismus und andere Kapitalismen mehr, was vor allem eines zeigt: dass sich jenseits dieser Wirtschaftsform noch immer niemand eine Alternative vorzustellen traut.

Warum auch? „Es war nicht alles schlecht im Kapitalismus“, kündet ein Plakat in meinem Büro. Und ja, er hat ganz und gar erstaunliche zivilisatorische Leistungen hervorgebracht, von der frappierenden Steigerung der Lebenserwartung über die Reduktion der Armut bis hin zu den zivilisatorischen Gütern einer offenen Gesellschaft wie Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Lebenssicherheit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%