WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gehälter im Bildungsbereich Die Gehaltsstrukturen im deutschen Bildungswesen müssen sich ändern

Premium
Ökonom Karl Heinz Hausner kritisiert die Gehaltsstrukturen im deutschen Bildungssystem. Quelle: imago images

Der deutsche Staat bezahlt Lehrer deutlich besser als Erzieherinnen in Kitas. Das ist nicht nur aus volkswirtschaftlicher Perspektive widersinnig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Seit Jahren streiten Politiker und Ökonomen in Deutschland über die Organisation des Bildungswesens. Es soll nicht nur den Kindern dienen, sondern auch der Volkswirtschaft insgesamt nutzen. Ein Aspekt wird in der Diskussion jedoch häufig vernachlässigt: die Entlohnung der Pädagogen. Deren Gehälter unterscheiden sich erheblich, je nachdem, ob sie in Kindergärten, Grundschulen oder Gymnasien tätig sind.

Das liegt in erster Linie an der unterschiedlichen Ausbildung und Eingruppierung in die Vergütungssysteme des öffentlichen Dienstes. Die Ausbildung der Erzieher und Erzieherinnen erfolgt hierzulande durch Fachschulen – und nicht wie in fast allen anderen Industrieländern auf Hochschulniveau. Deutschland und Österreich sind die einzigen Länder Westeuropas, in denen es in der Kindertagesbetreuung kaum Beschäftigte mit einer Hochschulausbildung gibt. Inzwischen haben die meisten Bundesländer jedoch den Bedarf erkannt und bieten Studiengänge oder Weiterbildungsstudiengänge für frühkindliche Erziehung mit Bachelor- oder Master-Abschluss an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%