WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Grundsteuerreform Wie die Reformmodelle die Steuerbelastung ändern

Premium
Teure Immobilien: Rund 14 Milliarden Euro Grundsteuer müssen Hausbesitzer und Mieter jährlich zahlen – auf einer verfassungswidrigen Berechnungsgrundlage Quelle: Illustration: Daniel Stolle

Bis zum Jahresende muss die Bundesregierung die Grundsteuer reformieren. Verschiedene Modelle stehen zur Wahl. Welche Vor- und Nachteile besitzen sie – und wie würde sich die Grundsteuerbelastung ändern?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Olaf Scholz ist derzeit auf vielen Baustellen unterwegs. Der Bundesfinanzminister muss die sieche SPD stabilisieren, er kämpft für globale Mindeststeuern und ist mit der Idee eines EU-Arbeitslosenfonds vorgeprescht. Nun kommt ein politischer Brocken dazu: Bis Ende Dezember will Scholz einen Entwurf zur Reform der Grundsteuer vorlegen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%