WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Halberstadt Die einzige Mittelstadt in Sachsen-Anhalt, die wächst

Premium
Halberstadt, eine 41.000-Einwohner-Stadt im strukturschwachen Harz im strukturschwachen Sachsen-Anhalt, hat geschafft, woran viele andere kleinere Städte in den neuen Bundesländern scheitern. Quelle: imago images

Dem Osten laufen die Einwohner weg, wer bleibt, ist frustriert und wendet sich im Zweifel der AfD zu. So lautet die gängige Erzählung über die neuen Bundesländer. Doch es gibt auch Positivbeispiele. Ein Ortsbesuch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn Martin Schäfer hört, wie in den alten Bundesländern über den Osten geredet wird, dann kann er nur den Kopf schütteln. Nicht erst seit den fulminanten Ergebnissen der AfD in Sachsen und Brandenburg gelten die neuen Bundesländer als Problemfall per se – und hier vor allem: der ländliche Raum. Die Dörfer stürben, heißt es, und eine Studie des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle suggeriert gar, dass man sie ruhig sterben lassen sollte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%