Die neue WiWo App Jetzt kostenlos testen
Download Download

Immobilien-Sozialismus „Der öffentlichen Hand mehr Wohnraum zuführen“

Berlin Quelle: imago images

Keine Stadt geht in Sachen Immobilien-Sozialismus so weit wie Berlin, mit Mietendeckel und Enteignungsplänen. Ein gigantischer Feldversuch, an dessen Ende die Abschaffung des Wohnungsmarkts stehen könnte. Das passt in diese Tage des starken Staats.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Susanne Eckmann, Mitte 40, hat einen guten Draht zu ihren Mietern in Berlin-Kreuzberg. Alle zehn Mietparteien haben die Handynummer der Vermieterin. Wenn der Wasserhahn tropft, reicht eine WhatsApp-Nachricht. Und sollte durch die Folgen der Coronakrise ein Bewohner knapp bei Kasse sein – Eckmann, die im realen Leben anders heißt, ist gesprächsbereit.

Sie arbeitet in der Berliner Kulturszene und passt, mit naturgelocktem Haar und ihrer zupackenden Art, so gar nicht zum Zerrbild des raffgierigen Vermieters. Als sie das Haus kaufte, versicherte sie den Mietern, dass weder Luxusmodernisierungen noch Eigenbedarfskündigungen geplant seien.

LESEN SIE JETZT WEITER

4 Wochen für 0€

  • Sofortzugang zu allen Inhalten von WiWo+
  • Exklusiver Zugriff auf eMagazin & App
  • Jederzeit kündbar
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%