WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ländliche Räume Zusammenhalt ist auch eine Frage der Infrastruktur

Premium
Soziologin Claudia Neu fordert: Rettet die Dörfer und Quartiere. Quelle: imago images

Die Privatisierungseuphorie ist dahin – anders als erhofft geht es heute nicht überall allen besser. Was gegen die Aufspaltung in Gewinner- und Verliererregionen zu tun ist.

Deutschland geht es gut, vielleicht so gut wie nie. In weiten Teilen des Landes herrscht nahezu Vollbeschäftigung, die Staatsverschuldung sinkt. Und doch: 90 Prozent der Bevölkerung sorgen sich laut einer Umfrage des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes um den Zusammenhalt der Gesellschaft. Populistische Parteien schicken sich an, die Demokratie auszuhöhlen, völkische „Siedler“ besetzen Brachen in entlegenen ländlichen Räumen. Sicher geglaubte Garantien gesellschaftlichen Friedens erweisen sich als fragil. Neue Integrationsversprechen für eine alternde, zunehmend diverse und digitale Gesellschaft sind nicht in Sicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%