WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mindestlohn Nicht mehr als eine Pseudodebatte

Premium

Neun Euro? Oder gleich zehn? Die Mindestlohn-Kommission muss unabhängig bleiben – und widerstehen.

Schatten eines Malers. Quelle: dpa

Politiker können das Blaue vom Himmel versprechen. Sie sollten sich dann nur nicht wundern, wenn das mit einem blauen Auge endet. Ginge es zum Beispiel nach der SPD-Linken, sollte der Mindestlohn ab 2017 bitte über neun Euro steigen. Den Gewerkschaften Verdi und NGG reicht das noch nicht: Sie fordern zehn Euro Stundenlohn, mindestens.
Diesen Artikel können Sie sich auch vorlesen lassen.

Es sei jedem gegönnt, mit seinen Sehnsüchten hausieren zu gehen. Wer aber den Eindruck erweckt, die künftige Höhe des Mindestlohns werde in parteipolitischen Hinterzimmern ausgekungelt, und der Dreistere setze sich durch, beweist entweder seine Unkenntnis der Gesetze oder betreibt Volksverdummung.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%