WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Neue Verteidigungsministerin Diese Herausforderungen muss AKK bei der Truppe meistern

Premium
Ursula-von-der-Leyen-Nachfolge: Was der neue Verteidigungsminister für Management-Skills braucht Quelle: imago images

Annegret Kramp-Karrenbauer übernimmt das Verteidigungsministerium. Es gilt als schwierigstes Ressort im Kabinett. Warum eigentlich? Und was sollte der Inhaber der Befehlsgewalt besonders gut können?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat versprochen, ihr Kabinett mit genauso vielen Frauen wie Männern zu besetzen. Das gilt auch weiterhin. Mit der Besetzung der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Chefin im Verteidigungsministerin, hält sie sich an dieses Versprechen – und überrascht gleichzeitig mit der Personalie.
Noch am Dienstag galt es als sehr wahrscheinlich, dass im Verteidigungsministerium ein Mann übernimmt. Jens Spahn, Gesundheitsminister und CDU-Nachwuchsallzweckwaffe, wurde als möglicher Kandidat genannt, aber auch von der Leyens Parlamentarischer Staatssekretäre Thomas Silberhorn (CSU) und Peter Tauber (CDU). Tauber, kürzlich zum Hauptmann der Reserve befördert, galt als Favorit der Truppe.

Nun ist es anders gekommen und die CDU-Chefin wagt sich an die Verteidigung. Die gilt als schwierigstes Ressort im Kabinett. Man könnte von einem politischen Minenfeld sprechen – und dieser Vergleich wäre nur leicht überzogen. Wer im Verteidigungsministerium erfolgreich sein will, muss daher besondere Management-Skills mitbringen, um die Herausforderungen der Bundeswehr zu meistern. Ein Überblick:

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%