WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Per Krusell „Manche fragen zuerst nach dem Preisgeld“

Premium
Eine Büste von Alfred Nobel Quelle: imago

Der schwedische Volkswirt Per Krusell über seine langjährige Arbeit im Nobelpreiskomitee, die Reaktionen der ausgezeichneten Ökonomen – und die historischen Ursachen männlicher Dominanz in den Wirtschaftswissenschaften.

Herr Krusell, was machen Sie am 8. Oktober?
Erst mal gut frühstücken. Danach präsentiere ich der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit anderen Mitgliedern des Nobelpreiskomitees unseren Vorschlag. Wenn die Akademie zustimmt, essen wir traditionell gemeinsam zu Mittag und rufen den oder die Preisträger an. Das ist immer ein toller Moment. Alle bekommen die Reaktion mit – der Lautsprecher ist an.

Wie sind gemeinhin die Reaktionen?
Manche sind schon sehr überrascht. Bisweilen kommt auch ziemlich schnell die Frage nach dem Preisgeld. Ein Preisträger wollte als Erstes den aktuellen Wechselkurs der schwedischen Krone erfahren. Es ist übrigens fast schon Detektivarbeit, im Vorfeld die private Telefonnummer der Sieger herauszubekommen. Wir können ja nicht sagen, warum wir die Nummer brauchen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%