WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Top-Ökonom Michael Hüther warnt „Viele sind im Umgang mit China viel zu naiv“

Premium
China: Spitzenökonom Michael Hüther über Deutschlands Naivität Quelle: Julia Sellmann für WirtschaftsWoche

Mit umstrittenen Methoden steigt China zur neuen Weltmacht auf. Der Spitzen-Ökonom Michael Hüther richtet deshalb warnende Worte an Wirtschaft und Politik.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

WirtschaftsWoche: Herr Hüther, Deutschland ist ins zehnte Aufschwung-Jahr gestartet. Wie lange geht das noch gut?
Michael Hüther: Für die nahe Zukunft bin ich halbwegs optimistisch.

Stehen wir 2030 auch noch so blendend da?
Die Unternehmen haben in der Vergangenheit eine beeindruckende Anpassungsfähigkeit bewiesen. Nur dadurch ist es gelungen, den Anteil der Industrie an der Wirtschaftsleistung bei weit über 20 Prozent zu stabilisieren, während andere Länder anhaltend einen deutlichen Rückgang verzeichnen mussten.

Unser Erfolg hängt allerdings stark vom Export ab. Fürchten Sie nicht die Rückabwicklung der Globalisierung?
Eher fürchte ich, dass wir uns darüber hinweggetäuscht haben, dass es bei der Globalisierung vor allem um den Aufstieg Chinas geht. Zwar gibt es aufstrebende Staaten in Osteuropa, Länder in Südamerika, die aufgeholt haben, und Indien. Aber alle sind Wackelkandidaten. Eigentlich bleibt nur die gewaltige Dynamik Chinas.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%