WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Warten auf die Zinswende Weidmann als EZB-Retter? Eine deutsche Illusion

Premium
Eine Bank von einem Manne: In den kommenden Wochen wird sich entscheiden, ob Jens Weidmann der erste deutsche EZB-Präsident werden kann Quelle: imago images

Kann ein deutscher EZB-Präsident die Ära der niedrigen Zinsen beenden? Die Chancen von Jens Weidmann auf den Job sind gestiegen – an der Geldpolitik in Europa dürfte sich aber auch unter seiner Führung nichts ändern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der ältere Herr hat sich einen Platz ganz vorne im Vortragsraum der Deutschen Bundesbank gesucht, lange bevor der Chef des Hauses den Saal betritt. Er ist konzentriert auf den einzigen Anlass, der ihn heute in den Frankfurter Stadtteil Bockenheim geführt hat: Jens Weidmann zu fragen, ob er auf seiner Seite ist. Und so setzt der Gast an, wenige Minuten nachdem Bundesbank-Chef Weidmann endlich seinen Platz am Stehpult eingenommen hat. Eigentlich habe er nur eine ganz kleine Frage: „Herr Weidmann, wann steigen die Zinsen wieder?“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%