WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Werner Bahlsen "Die Amerikaner schütteln den Kopf über uns"

Premium
Werner Bahlsen, geschäftsführender Gesellschafter der Keks- und Backwaren-Firma Bahlsen und Präsident des Wirtschaftsrates der CDU, übt heftige Kritik an dem Koalitionsvertrag von Union und SPD. Quelle: dpa

Der Keks-Fabrikant Werner Bahlsen traut Andrea Nahles zu, die zerstrittene SPD wieder zu vereinen. Vom Koalitionsvertrag zeigt sich der Unternehmer enttäuscht - und fordert ein echtes Aufbruchsignal für Deutschland.

Herr Bahlsen, Sie sind Mitglied der CDU und Präsident des Wirtschaftsrates. Wie bewerten Sie die Vereinbarung von Union und SPD über eine mögliche Große Koalition?
Ich finde den Vertrag nicht gut genug. Die Verbesserungen etwa im Europa-Kapitel gegenüber der Sondierungsvereinbarung werden überschattet von der schmerzlichen Aufgabe des Finanzministeriums. Aber generell ist mein Gefühl: Die deutsche Politik dreht sich vor allem um sich selbst. Das hat mit der Zukunft Deutschlands nicht viel zu tun. Ich war gerade in den USA unterwegs. Die Amerikaner schütteln den Kopf über uns. Gerade erst hat Donald Trump  eine gigantische Steuersenkung auf den Weg gebracht, die Investitionen in die USA locken werden. Auch Frankreich und China haben enorme Entlastungen der Unternehmen auf den Weg gebracht. Das alles setzt unser Land unter einen erheblichen zusätzlichen Wettbewerb. Und was macht die deutsche Politik? Bei den GroKo-Verhandlungen haben Union und SPD gar nicht darüber geredet.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%