WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wirtschaftspolitik der Jungen Union Das sind die Positionen des neuen JU-Chefs

Premium
Junge-Union-Chef Tilman Kuban und seine Positionen Quelle: dpa

Der neue JU-Chef Tilman Kuban steht deutlich für einen wirtschaftsfreundlicheren Kurs. Seine Positionen sind eine Kampfansage an die Rentenpolitik der Sozialdemokraten.

An politischer Leidenschaft scheint es Tilman Kuban, dem frisch gewählten Bundesvorsitzenden der Jungen Union (JU), nicht zu mangeln. Und vor allem nicht an der Gabe, diese zu verkaufen. Dass man etwa als Politiker auf Bildern gut rüberkommt, wenn man die Ärmel hochkrempelt, hat Tilman Kuban schon gelernt. Ex-Kanzler Gerhard Schröder liebte auch diese Macher-Pose. 

Doch für welche politischen, vor allem wirtschaftspolitischen Positionen steht der erste Blitzaufsteiger der CDU des Jahres 2019? 

Auf einen großen Fundus von Texten, Redebeiträgen oder Interviews kann man zur Beantwortung dieser Frage nicht zurückgreifen. Kein Wunder bei einem Mann, der bis vergangenes Wochenende noch kein herausragendes Parteiamt innehatte und wohl erst nach den Wahlen zum Europäischen Parlament ein demokratisches Mandat haben wird, zu denen Kuban auf einem ziemlich sicheren Listenplatz antritt. Seine wirtschaftspolitischen Positionen muss man also aus seiner wohl wahlentscheidenden Bewerbungsrede auf dem Deutschlandtag der JU und aus wenigen anderen Äußerungen zusammentragen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%