WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dann geht doch endlich! 6 Gründe, warum der Brexit weniger schlimm wird als gedacht

Premium
Eine Festung namens City: Jede britische Regierung verteidigte verbissen den Finanzplatz London Quelle: imago images

Die Deutschen wollten in Großbritannien gerne einen Partner in Sachen Marktwirtschaft und Freihandel sehen. Doch britische und deutsche Interessen deckten sich in Brüssel selten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Es war nur ein Satz, aber er reichte aus, um alle im Saal zu erheitern. „Fernsehen“, setzte der britische Binnenmarktkommissar an und machte eine Kunstpause, „manche Leute halten das ja für Kultur.“ Großes Gelächter, bevor die Sitzung weiter ihren gewohnten Gang ging und man über das eigentlich wenig amüsante Thema sprach, ob die EU nun tatsächlich zuständig sei für audiovisuelle Medien.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%