David Lidington Der Weichspüler

Premium
David Lidington: Der Spitzname des Cambridge-Absolventen lautet „Mr Brain“. Quelle: REUTERS

Er ist der mächtigste Mann der Insel – und Fan der Deutschen: Theresa Mays Stellvertreter David Lidington will, dass Großbritannien der EU eng verbunden bleibt. Sein Ziel: ein möglichst sanfter Brexit.

Wenn das die EU-Feinde wüssten! Die Beförderung von David Lidington zum Stellvertreter von Theresa May war gerade erst drei Tage her, da empfing der einflussreichste Mann der britischen Politik den Bundesvorstand der Jungen Union. Eine ganze Stunde nahm sich Lidington für die Nachwuchspolitiker Zeit. In einem prachtvollen Raum des Unterhauses posierte der 61-Jährige mit deren Gastgeschenk – einer Krawatte in der Tory-Farbe Königsblau – für ein Foto und schwor: „Wir Briten verlassen die EU, aber nicht Europa.“ Und fast schon flehentlich rief er ihnen zu: „Verlasst ihr uns auch nicht!“

Die Stimmung in Großbritannien hat sich gedreht: Vor einem Jahr noch war das Mitleid mit den verbleibenden EU-Mitgliedern groß. Dann wuchsen die Zweifel an der splendid isolation – und nun herrscht angesichts bescheidener Perspektiven Selbstmitleid: Was wird bloß aus uns?

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%