WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Europa Der Fall Italien(s)

Premium

Matteo Renzi startete als strahlender Regierungschef. Nun könnte er über ein Referendum stolpern. Eine unentschlossene Wirtschaftspolitik und eine verheerende Euro-Rettungspolitik erweisen sich als toxische Mischung. Reise durch ein Land, das Europa lange liebte – aber den Euro nicht mehr mag.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Matteo Renzi Quelle: Laif

Es sollte ja eigentlich kein Land besser gegen die Versuchung politischen Irrsinns gefeit sein als Italien. Immerhin regierte schon Silvio Berlusconi mit den Mitteln des Wahnsinns das Land derart in Grund und Boden, dass man noch heute mit Aufräumen beschäftigt ist. Und doch drängt sich gerade der Eindruck auf, dass nach dem Brexit und dem Trump-Erfolg ausgerechnet die Italiener das Volk sind, dass „Märkte“ und „Europa“ als Nächstes ins Chaos stürzt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%