WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Europäische Union Warum die EU beim Brexit so hilflos ist

Premium
Ein Boris-Johnson-Ballon lugt bei einer Demo in Großbritannien hinter einer EU-Flagge hervor. Quelle: imago images

Für den britischen Premierminister Boris Johnson läuft es gerade nicht gut. Doch für die Europäische Union läuft es noch schlechter.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Regieren ist mühsam. Der britische Premierminister Boris Johnson erfährt dies gerade am eigenen Leib. Als Ministerpräsident kann er nicht nach Gutsherrenart entscheiden, übermittelte ihm vergangene Woche das oberste Gericht des Landes. Und weil Johnson als Regierungschef unter besonderer Beobachtung steht, kommen immer neue Fehltritte und Skandälchen ans Licht.

Wenig überraschend, dass Johnson beim Parteitag der Tories am Mittwoch auftrumpfen will. Der EU wird er ein Angebot vorlegen, um zu vermeiden, dass eine harte Grenze zwischen der Republik Irland und Nord-Irland entsteht. Es soll ein „endgültiges Angebot“ werden. Wenn die EU es nicht annimmt, dann komme es Ende des Monats zum ungeordneten Brexit, so die markige Ansage aus London.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%