WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Joachim Rukwied Dieser Mann vertritt Europas Bauern

Premium
Der Brexit bietet einen Anlass für eine Generalüberholung des EU-Haushalts. Europas Landwirte wollen Einschnitte bei Agrarsubventionen verhindern. Quelle: dpa

Europas Landwirte wollen Einschnitte bei Agrarsubventionen nach dem Brexit verhindern. Was helfen könnte: Ihr ihr oberster Vertreter ist Schwabe – und kennt Haushaltskommissar Günther Oettinger schon lange.

Joachim Rukwied packt auf seinem Hof selbst mit an, bei Regen, bei Schnee und wenn es sein muss, auch wenn er direkt vom Flieger kommt. Schlechtes Wetter ist für ihn kein Grund, seine Abnehmer warten zu lassen. Er schnappt sich die Gummistiefel und lädt Kohlköpfe auf einen Lkw, damit die Ware rechtzeitig beim Sauerkrauthersteller Hengstenberg eintrifft.

Der Zweimeter-Mann geht nicht nur auf seinem Hof in Eberstadt bei Heilbronn entschlossen ans Werk. Im September mit rund 90 Prozent der Stimmen zu Europas oberstem Bauernfunktionär gewählt, kämpft er in Brüssel dafür, dass EU-Gelder weiter so üppig in die Landwirtschaft fließen. „Die EU ist sehr gut beraten, die Agrarpolitik nicht zum Steinbruch des Brexits zu machen“, sagt der Schwabe, der für die CDU im Gemeinderat und Kreistag saß.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%