WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mario Draghi König ohne Land

Premium

Er ist verantwortlich für unser Geld – doch wir haben ihn nie gewählt. Seine Entscheidungen beeinflussen Europa - doch er ist keinem Regierungschef Rechenschaft schuldig. Seine Geldpolitik ist riskant – doch für ihn ist sie ohne Alternative. Seit fünf Jahren ist EZB-Präsident Mario Draghi der mächtigste Mann Europas. Nahaufnahmen eines Überzeugungstäters.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Seit fünf Jahren ist Mario Draghi Chef der Europäischen Zentralbank. Seither polarisiert er mit seiner Geldpolitik. Jetzt wenden sich selbst Fürsprecher von ihm ab. Nahaufnahme eines Königs ohne Land. Quelle: AP

Mario Draghi will jetzt auf die Bühne. Ungeduldig steht er hinter dem schweren, türkisblauen Vorhang. Streckt den Kopf heraus, schaut, zuckt wieder zurück. Dann endlich ruft die Moderatorin seinen Namen, das Publikum applaudiert aufmunternd und warm. In diesem Moment fällt alle Pedanterie vom Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) ab. Locker, fast lässig schlendert Draghi aufs Parkett des Teatro Sociale in der Trienter Altstadt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%