WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Postengeschacher statt Zukunftsvision Wie Frankreich Deutschland in Europa abhängt

Premium
Angela Merkel, Emmanuel Macron Quelle: Getty Images

Vor dem Treffen von Merkel und Macron ist klar: Frankreich verfolgt eine klare Strategie – Deutschland hat keinen Plan. Im europäischen Machtkampf um Personal und Inhalte gerät die Bundesregierung ins Hintertreffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Von dem freundlichen Herrn Ende 50 kann an diesem Abend jeder etwas lernen. Vor allem, wie man sich geschickt um einen Posten bewirbt, dessen Auswahlprozess politisch heikel und komplex ist. François Villeroy de Galhau, Gouverneur der französischen Notenbank, würde im nächsten Jahr gern zum neuen Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) avancieren. Dafür braucht er allerdings die Zustimmung der Bundesregierung. Also ist jeder Auftritt in Deutschland eine Chance für ihn – so wie im Februar bei der Münchner Europa-Konferenz.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%