WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Rabiate Römer Italien bekämpft jetzt Steuerbetrug effizienter als Deutschland

Premium
Rom Inkasso: Die italienische Finanzpolizei genießt politisches Vertrauen. Quelle: Filippo Rubin

Das chronisch klamme Italien sagt der Steuerhinterziehung den Kampf an. Dank der Digitalisierung will die Regierung einige Milliarden Euro mehr einnehmen. Erste Ergebnisse zeigen: Es funktioniert. Ein Vorbild für die Bundesrepublik.

Auf dem Sideboard steht ein Dinosaurier. Ein kleiner Raubsaurier aus Papier, genauer gesagt: gebastelt aus alten Formularen zum Bezahlen der Rundfunkgebühren. Paolo Savini hat ihn geschenkt bekommen. Er hat den Gebühreneinzug in Italien digitalisiert und dafür gesorgt, dass jeder Italiener seinen Beitrag für Fernsehen und Radio leistet. Das früher oft und gern vergessene Bezahlen am Postschalter – seither Geschichte. So wie die Dinos.

Schon bald dürfte in Savinis Büro noch ein anderes Kaliber einen Ehrenplatz finden, ein T-Rex oder Brontosaurus vielleicht. Denn im Vergleich zur italienischen GEZ ist sein aktuelles Projekt eine ganze Nummer größer: Der Vizedirektor bei der Agenzia delle Entrate, der italienischen Finanzbehörde, soll den im Land grassierenden Umsatzsteuerbetrug bekämpfen. Eine Regierungskommission schätzt die Ausfälle auf mehr als 35 Milliarden Euro jährlich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%