WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Reform der Währungsunion Achtung! Gefährliche Euro-Reform

Premium
Gefährliche Euro-Reform. Quelle: dpa

Die jüngsten Beschlüsse zur Reform der Währungsunion treiben die Euro-Zone weiter in eine gefährliche Transfer- und Haftungsunion.

18 Stunden haben haben die Finanzminister der Euro-Zone Anfang der Woche in Brüssel getagt, um die Währungsunion zu reformieren. Das Ergebnis sei ein „Aufbruch für Europa“, jubelte Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Seit Langem schon drängt Frankreich auf mehr Risikoteilung der Euro-Länder. Bisher ist daraus nicht viel geworden. Denn die Vorschläge aus Paris, darunter ein Euro-Zonen-Budget und eine gemeinsame Einlagensicherung, stoßen auf Widerstand der Nordländer. Diese befürchten zu Recht, dass die Währungsunion zu einer Umwälzpumpe für den Wohlstand von Nord- nach Südeuropa mutiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%