WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Denkfabrik Arbeitsanreize durch Lohnzuschüsse – so schafft man Jobs

Premium
Ökonom Hans-Werner Sinn über die Folgen der Agenda 2010, die im März ihren 15. Geburtstag feiert. Quelle: imago

Deutschland hat seine Beschäftigungserfolge vor allem der Arbeitsmarktreform von Gerhard Schröder zu verdanken. Jetzt findet sie in Österreich Nachahmer.

Als der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder 2003 seine Reformpolitik in einer langen Rede im Bundestag ankündigte, stockte er, als er die Abschaffung der Arbeitslosenhilfe vorschlug. Die Arbeitslosenhilfe war ein zweites, zeitlich unbegrenzt gewährtes Arbeitslosengeld, das eine Absicherung in Höhe von etwa 55 Prozent des letzten Nettolohns implizierte, sobald die Frist für den Erhalt des normalen Arbeitslosengeldes ausgelaufen war. Schröder wusste, dass er etwa einer Million Ostdeutschen und einer Million Westdeutschen ein Einkommen wegnahm, auf das sie sich eingerichtet hatten. Aber er wagte die Reform, um den Anstieg der Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Echte Zuschüsse

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%