WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Hohe Defizite IfW Kiel in Finanznot: Niedergang einer Institution

Premium Exklusiv
IfW: Kieler Wirtschaftsforschungsinstitut in Finanznot Quelle: Presse

Das renommierte Institut für Weltwirtschaft in Kiel hat Finanzprobleme. Für die nächsten Jahre zeichnet sich ein harter Sparkurs ab. Dass IfW-Präsident Snower bald in Ruhestand geht, verkompliziert die Lage noch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Auf den Blick von seinem Büro auf das spätsommerliche Treiben auf der Kieler Förde muss Dennis Snower vorerst verzichten. Der Präsident des renommierten Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel laboriert an den Folgen eines Fahrradunfalls. Seine Amtsgeschäfte erledigt er daher von zu Hause. Ob die Nachrichten, die ihn dort tagtäglich aus dem IfW erreichen, geeignet sind, seine gesundheitliche Genesung zu befördern, darf allerdings bezweifelt werden. Denn das Institut, das Snower seit 14 Jahren leitet, plagen finanzielle Sorgen. Im Haushalt des Instituts zeichnen sich für die nächsten Jahre hohe Defizite ab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%