WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Neuer EU-Handelskommissar Der geopolitische Nahkampf von Phil Hogan

Premium
Der Ire Phil Hogan wird Handelskommissar. Das freut nicht alle. Quelle: ddp images

Der Ire Phil Hogan gilt in Brüssel als Mann fürs Grobe und für schlitzohrige Deals. Nun wird der ehemalige Farmer EU-Handelskommissar. Genau der Richtige für den Clinch mit Donald Trump? Die deutsche Industrie ist da skeptisch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

In seiner irischen Heimat nennen sie ihn einfach „Big Phil“. Nicht nur, weil Phil Hogan 1,95 Meter misst. Sondern, weil er es versteht, auch sein politisches Gewicht einzusetzen. Und das seit 30 Jahren.

Wie es ist, mit Big Phil zu verhandeln, weiß zum Beispiel Günther Oettinger. Als der scheidende EU-Haushaltskommissar den Agrarhaushalt ab 2021 um 30 Prozent kürzen wollte, bearbeitete Hogan, zuletzt noch Landwirtschaftskommissar, den deutschen Kollegen so lange, bis der Abschlag in der mittelfristigen Finanzplanung auf fünf Prozent schrumpfte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%