WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Post aus Harvard
Donald Trump, Präsident der USA, zeigt das unterschriebene Dekret, welches milliardenschwere Strafzölle für China beinhaltet. Quelle: dpa

Angst vor Tech-Klau der Chinesen

Martin Feldstein Quelle: Bloomberg, Montage
Martin S. Feldstein US-amerikanischer Ökonom, Professor für Wirtschaftswissenschaften und ehemaliger Oberster Wirtschaftsberater für US-Präsident Ronald Reagan Zur Kolumnen-Übersicht: Post aus Harvard

Die von US-Präsident Donald Trump verhängten Zölle haben vor allem ein Ziel: den erzwungenen Know-how-Transfer nach China zu stoppen.

Premium

Keine Frage: Wie fast alle Ökonomen und die meisten Politikexperten ziehe ich niedrige Zölle oder eine Situation ohne Handelshürden hohen Zöllen vor. Könnte die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, unter anderem Stahl- und Aluminiumimporte mit empfindlichen Strafzöllen zu belegen, trotzdem gerechtfertigt sein?

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%