WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Pro & Contra Ist eine weltweite Mindestbesteuerung sinnvoll?

Premium
Zwischen Industrie- und Schwellenländern herrscht Konsens: Konzerne dürfen sich nicht länger armrechnen. Ist eine weltweite Mindestbesteuerung sinnvoll? Quelle: REUTERS

Internationale Konzerne sind Profis im Vermeiden von Steuern. Ist das nicht ein Unding, weil sie wie Bürger zum Beispiel von Infrastruktur profitieren? Oder ist es ein etatistischer Angriff auf Freiheit und Wohlstand?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Ist eine weltweite Mindestbesteuerung sinnvoll? Ja!

Sven Böll

Es gibt sie tatsächlich: Diskussionsrunden, deren Reiz darin liegt, dass fast alle das Gleiche sagen. So war es auch beim Treffen der Finanzminister der G20 in Japan. Bei einer Podiumsdiskussion am vergangenen Wochenende ließen nahezu alle Ressortchefs – ob aus Deutschland, den USA, China, Indonesien, Indien oder Südafrika – durchblicken, dass sie ihren Bürgern nicht mehr erklären können, warum sie brav ihre Steuern zahlen sollen, sich Konzerne aber davor drücken können, ihren finanziellen Beitrag zum Gemeinwesen zu leisten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%