Kabellos Laden Bald ist Schluss mit der Akkuangst

Premium
Smartphone-Akku aufladen ganz ohne Kabelgefummel. Quelle: Illustration: Kati Szilágyi

In Kürze könnte Alltag werden, wovon Technikoptimisten schon lange träumen: Wer kein Kabel dabei hat, kann sein leer gedaddeltes Smartphone trotzdem laden. Was dahintersteckt.

Ein bemerkenswertes Bild bietet sich in diesen Tagen in den Messehallen von Barcelona: Ausgerechnet beim Mobile World Congress, der Weltmesse der kabellosen Kommunikation, verkabeln gegen Mittag die meisten Besucher ihre Smartphones – mit externen Batterien. Weil viele Handys allzu rasch leer sind, müssen Akkus die erforderliche Energie liefern.

Immerhin, die Chancen stehen gut, dass der Mobile World Congress die letzte von Stromnot und Akkuangst geprägte Mobilfunkmesse ist. Schon bald könnte Alltag werden, wovon Technikoptimisten schon lange träumen: Man legt sein Telefon auf Tisch, Kommode oder Stehlampe – und das schwache Magnetfeld einer in Möbeln oder Geräten integrierten Ladeelektronik verleiht dem Akku wieder neue Energie. Ganz ohne Kabelgefummel.

Die Technik dafür gibt es bereits. Sie ähnelt der drahtlosen Stromübertragung, die Millionen elektrischer Zahnbrüsten mit Energie versorgt: Eine elektrische Spule in der Basisstation erzeugt ein Magnetfeld, das in einer Spule im Gerät einen Stromfluss anregt – und die Zahnbürste so auflädt.

Spannung in der Luft: Der Absatz von Modulen für die drahtlose Stromübertragung soll sich bis 2022 mehr als verdreifachen (in Millionen Stück) Prognose, weltweit; Quelle: IHS, Statista Quelle: WirtschaftsWoche
 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%