WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Online-Modehandel Die Vermessung des Körpers

Premium
Bodyscanner revolutionieren den Modehandel Quelle: PR

Retouren sind teuer und aufwendig. Unternehmen versuchen deshalb, mit der Hilfe von künstlicher Intelligenz und Bodyscannern mehr über die Körper ihrer Kunden zu erfahren – und ihnen maßgeschneiderte Kleidung zu liefern.

Ein junger Mann in Jeans und Shirt schlüpft in ein Paar Slipper, steht auf und macht zwei Schritte nach vorn. Beim Auftreten schlappt seine Ferse aus dem Schuh. Er setzt sich wieder und klickt auf dem Laptop eine Zahl auf einer Skala an: +2 steht für viel zu groß; 0 für genau richtig; -1 für eine halbe Größe zu klein. Plus zwei also. Er legt die Schuhe zurück in einen Karton, schreibt mit Filzstift sein Kürzel auf den Deckel und stellt ihn auf einen Stapel. Dann greift er sich den nächsten Karton, nimmt ein Paar Sneaker heraus und vermisst die Innensohle.

Der Fitting Room von Zalando in Berlin-Friedrichshain. Drei Männer und drei Frauen probieren ein Paar Schuhe nach dem anderen an, die Männer haben Schuhgröße 42, die Frauen 39, eine durchschnittliche Fußform, keine Plattfüße oder zu breite Knöchel: Sie sollen zwölf durchschnittliche Deutschland-Füße repräsentieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%