WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Tim Cook Warum Apple einen neuen Chef braucht

Premium
Apple-Chef Tim Cook Quelle: REUTERS

Die Zahlen sind exzellent, doch die Faszination ist dahin. Wenn Apple wieder cool werden soll, kommt es an einem Neustart nicht vorbei.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Apple-Chef Tim Cook tanzte nicht über die Bühne des Steve-Jobs-Kongresszentrums am Firmensitz in Cupertino. Und Cook wirbelte bei der Präsentation der neuen iPhones und Abo-Dienste in dieser Woche auch nicht als Einpeitscher der Entwickler und Designer durch den Saal. Trotzdem erinnerte der Auftritt des Apple-Frontmanns an jene von Steve Ballmer in seinen späten Jahren als Microsoft-Chef.

Denn Apple verfolgt unter Cook, der 2011 den Inspirator Steve Jobs beerbte, den gleichen strategischen Pfad wie Microsoft unter Ballmer, der 2000 dem Visionär Bill Gates gefolgt war: Beide Erben haben ihre Konzerne ökonomisch exzellent geführt, Umsätze und Gewinne zu neuen Höhen getrieben.

Woran aber der Microsoft-Nachfolger genauso scheiterte wie jetzt der Apple-Erbe: den Konzern zukunftsfähig zu machen. Cook perfektioniert Produktion, Vertrieb und Serviceangebot. Doch eine Idee, wofür Apple im nächsten Jahrzehnt stehen soll, entwickelt er nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%